fbpx
  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok

Dez 24, 2020 | Tattoostyles | 0 Kommentare

Black and Grey Tattoos

Tattoostyles | 0 Kommentare

  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok

Verfasst von Human INKstinct

Premium Tattoostudio NRW

Heute möchten wir euch die Black and Grey Tattoos vorstellen. Der Begriff Black and Grey fasst im Grunde ja alle Tattoos zusammen, die eben keine Farbe haben. 😊 So sind vom Realistic Tattoo, Mandala oder Dotwork Tattoo bis hin zum Portrait, Chicano oder Fineline Tattoo jegliche Motive und Stilrichtungen möglich, Hauptsache nur mit schwarz-weiß gearbeitet. Meist wird Black and Grey aber als Synonym für Black and Grey Realismus verwendet.
Black and Grey Tattoos gelten grundsätzlich als klassisch und zeitlos. Genutzt wird schwarze Farbe. Mischt man diese mit Wasser, entstehen die unterschiedlichsten Grauabstufungen. Genauso kann man die schwarze Farbe aber auch mit weißer mischen, was aber deutlich seltener ist. Hier ist die Deckkraft etwas höher, was beispielsweise bei Cover-Up Tattoos von Vorteil sein kann.

Herkunft Black and Grey Tattoo

In unserer Recherche sind wir darauf gestoßen, dass Black and Grey Tattoos tatsächlich ihren Ursprung in amerikanischen Gefängnissen haben. Damals gab es noch keine Farben und auch die dazugehörigen Materialien standen nur begrenzt zur Verfügung. Man musste also kreativ sein: aus Nähnadeln, Füllern und Motoren entstanden die ersten Tattoo-Maschinen. Als Farbe wurde einfache Füllertinte aber auch ein Mix aus geschmolzenen Schuhsohlen verwendet. Ähnlich dem Ursprung der Maori Tattoos, sollten die Tattoos als Zeichen einer Mitgliedschaft zu einer bestimmten Gruppe dienen – das sieht man ja bei vielen Gangs bis heute noch. Ebenso waren sie aber auch Erinnerungssymbol und Hoffnungsträger. Die Träne unter dem Auge, die sogenannte „Knast-Träne“ dürfte wohl fast jedem ein Begriff sein und symbolisiert eine Inhaftierung von über 10 Jahren.

Die damaligen Arbeiten lassen sich natürlich nicht mehr mit den heutigen Werken vergleichen. Auf Schattierungen und Grauabstufungen wurde damals noch nicht geachtet. Heute zeichnen sie die wahren Black & Grey Tattoos aus.

Black and Grey Realistic Tattoos

Wie schon erwähnt, werden die meisten bei Black and Grey direkt an die realistischen Motive denken. Das liegt nahe, da man durch die vielen Möglichkeiten von Schattierungen und Graustufen einen tollen Effekt erzeugen kann. Highlights werden mit weißer Farbe hinzugefügt und um weiche Übergänge zu betonen. Besonders beliebt sind also beispielsweise Portraits bekannter Filmcharaktere, Schauspieler oder eurer Liebsten. Auch Tiermotive von Haustieren, Tigern oder Löwen zählen zu den wohl beliebtesten Black and Grey Motiven.

  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok
  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok
  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok
  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok
  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok
  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok

Black and Grey für Jedermann, aber bitte mit Profi!

Während Farbtattoos bei dunkleren Hauttypen ihre Wirkung häufig verlieren, kommen Black and Grey Tattoos auch bei diesen super zur Geltung. Damit am Ende der 3D-Effekt aber tatsächlich entsteht, ist es unabdingbar, einen richtigen Profi auszusuchen. Gerne unterstützen wir dich an dieser Stelle dabei, den passenden Künstler für dein Black and Grey Motiv zu finden. Hinsichtlich der Pflege sind diese Motive nicht mehr oder weniger pflegeintensiv als andere, es kommt da wie immer auf die Körperstelle an. Wir werden euch bald auch einen gesonderten Beitrag zum Thema Tattoo Pflege schreiben, da die richtige Pflege essenziell für ein langlebiges Tattoo ist.

  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok
  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok
  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok
  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok
  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok
  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok

Herkunft Black and Grey Tattoo

In unserer Recherche sind wir darauf gestoßen, dass Black and Grey Tattoos tatsächlich ihren Ursprung in amerikanischen Gefängnissen haben. Damals gab es noch keine Farben und auch die dazugehörigen Materialien standen nur begrenzt zur Verfügung. Man musste also kreativ sein: aus Nähnadeln, Füllern und Motoren entstanden die ersten Tattoo-Maschinen. Als Farbe wurde einfache Füllertinte aber auch ein Mix aus geschmolzenen Schuhsohlen verwendet. Ähnlich dem Ursprung der Maori Tattoos, sollten die Tattoos als Zeichen einer Mitgliedschaft zu einer bestimmten Gruppe dienen – das sieht man ja bei vielen Gangs bis heute noch. Ebenso waren sie aber auch Erinnerungssymbol und Hoffnungsträger. Die Träne unter dem Auge, die sogenannte „Knast-Träne“ dürfte wohl fast jedem ein Begriff sein und symbolisiert eine Inhaftierung von über 10 Jahren.

Die damaligen Arbeiten lassen sich natürlich nicht mehr mit den heutigen Werken vergleichen. Auf Schattierungen und Grauabstufungen wurde damals noch nicht geachtet. Heute zeichnen sie die wahren Black & Grey Tattoos aus.

Black and Grey Realistic Tattoos

Wie schon erwähnt, werden die meisten bei Black and Grey direkt an die realistischen Motive denken. Das liegt nahe, da man durch die vielen Möglichkeiten von Schattierungen und Graustufen einen tollen Effekt erzeugen kann. Highlights werden mit weißer Farbe hinzugefügt und um weiche Übergänge zu betonen. Besonders beliebt sind also beispielsweise Portraits bekannter Filmcharaktere, Schauspieler oder eurer Liebsten. Auch Tiermotive von Haustieren, Tigern oder Löwen zählen zu den wohl beliebtesten Black and Grey Motiven.

  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok
  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok
  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok
  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok
  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok
  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok

Black and Grey für Jedermann, aber bitte mit Profi!

Während Farbtattoos bei dunkleren Hauttypen ihre Wirkung häufig verlieren, kommen Black and Grey Tattoos auch bei diesen super zur Geltung. Damit am Ende der 3D-Effekt aber tatsächlich entsteht, ist es unabdingbar, einen richtigen Profi auszusuchen. Gerne unterstützen wir dich an dieser Stelle dabei, den passenden Künstler für dein Black and Grey Motiv zu finden. Hinsichtlich der Pflege sind diese Motive nicht mehr oder weniger pflegeintensiv als andere, es kommt da wie immer auf die Körperstelle an. Wir werden euch bald auch einen gesonderten Beitrag zum Thema Tattoo Pflege schreiben, da die richtige Pflege essenziell für ein langlebiges Tattoo ist.

  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok
  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok
  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok
  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok
  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok
  • Facebohttps://www.facebook.com/humaninkstinct/ok